funktionelle Invaliditätsabsicherung

  • Schützt bei Invalidität durch Unfall

  • Schützt bei Invalidität durch Krankheiten & Gebrechen

  • Schützt bei Invalidität durch Pflegebedürftigkeit

  • Schützt bei Invalidität durch Verlust von Fähigkeiten

 

 

Funktionelle Invaliditätsabsicherung / Multirente / Körperschutzpolice

die funktionelle Invaliditätsabsicherung (auch als Existenzschutzversicherung, Körperschutzpolice, Opti5Rente oder Multirente bezeichnet) ist eine umfassende und günstige Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung, ersetzt aber auf jeden Fall nicht eine Unfallversicherung, sondern ist eine sinnvolle Ergänzung zu dieser Absicherung.

Sie bietet Versicherungsschutz in Form einer monatlichen Rente für folgende Leistungen:

• Rentenleistung wegen unfallbedingter Invalidität ab 50% (Unfallrente)
• Rentenleistung wegen Minderung der Funktion wesentlicher Organe (Organrente)
• Rentenleistung wegen Verlustes einer oder mehrerer Grundfähigkeiten (Grundfähigkeitenrente)
• Rentenleistung wegen Pflegebedürftigkeit ab Pflegestufe I (Pflegerente)
• Rentenleistung wegen schweren Erkrankungen wie z.B. Krebs, HIV, Geisteskrankheiten (Krankheitsrente)
 
Der Verlust der Arbeitskraft ist ein existenzielles Risiko Denn nicht mehr arbeiten können heißt, nichts zu verdienen. Materielle Not ist oft die Folge. Der Staat hilft im Ernstfall kaum - selbst bei der vollen staatlichen Erwerbsminderungsrente erhält ein Berufsunfähiger im Durchschnitt nur 30 Prozent seines letzten Bruttolohns und der gesetzliche Anspruch auf gesetzliche Erwerbsminderungsrente gilt erst nach 5 Jahren Wartezeit. Bis dahin besteht kein Versicherungsschutz.  
Die Absicherung der Arbeitskraft ist neben der Privathaftpflicht die wichtigste Absicherung überhaupt, denn folgende Zahlen und Fakten, sprechen dafür:
  • fast 30% aller Erwerbstätigen scheiden vor Erreichen der Altersgrenze wegen Krankheit, Unfall oder Pflegebedürftigkeit vorzeitig aus dem Berufsleben aus
  • jährlich müssen ca 250.000 Erwerbstätige aus gesundheitlichen Gründen ihren Beruf aufgeben
  • das Risiko der Berufunfähigkeit ist im Durschnitt 2,5 mal größer als das Risiko Arbeitslosigkeit
 

Angebotsanfrageformular zur funktionellen Invaliditätsabsicherung

Ihre Daten:
Ich bitte um:
für eine funktionale Invaliditätsabsicherung mit folgenden Leistungen:

 

 

weitere erforderliche Angaben:

Sind Sie Motorradfahrer(in) oder beabsichtigen Sie es zu werden?
(Krafträder, Kraftroller, Quads oder Trikes mit Hubraum über 50 ccm)

 

Hatten Sie in den letzten 5 Jahren Unfälle erlitten, welcher eine stationäre Behandlung erforderlich machten?

Wenn ja - wie viele Unfälle haben Sie erlitten:

 

Liegt ein Rentenbescheid zur Invalidität oder einer Behinderung vor?

 

Besteht bereits schon eine Invaliditätsabsicherung oder wurde eine solche schon beantragt?

 

sonstige Informationen / gesundheitliche Angaben:
Datenschutz und Pflichtangaben:

Ich bin mit einer Kontaktaufnahme über die zur Verfügung gestellte Kontaktdaten zu werblichen Zwecken

Sicherheitsabfrage:
Bitte rechnen Sie 6 plus 4.

HINWEIS: Die Angebotsanfrage ist erst dann versendet, wenn Sie auf eine Bestätigungsseite weitergeleitet werden