Berufsunfähigkeitsversicherungen im Vergleich beim Experten - Freies Versicherungsbüro Kellert - Versicherungsmakler in Dresden - www.versicherungsmakler-kellert.de

Berufsunfähigkeitsversicherungen im Vergleich

Mehr als 40 Gesellschaften und 90 Tarife im Vergleich.

Top-Tarife und Testsieger werden berücksichtigt.

Bis über 70% Ersparnis durch unseren Vergleich.

Wir beraten Sie auch gern persönlich.

Berufsunfähig ... wer zahlt, wenn sonst keiner zahlen muss ?

Immer wieder weisen Verbraucherschützer darauf hin, dass die Berufsunfähigkeitsversicherung neben der Privathaftpflicht die wichtigste Versicherung überhaupt ist.

Der Verlust der Arbeitskraft ist ein existenzielles Risiko.

Denn nicht mehr arbeiten können heißt, nichts zu verdienen. Materielle Not ist oft die Folge.

Der Staat hilft im Ernstfall kaum - selbst bei der vollen staatlichen Erwerbsminderungsrente erhält ein Berufsunfähiger im Durchschnitt nur 30 Prozent seines letzten Bruttolohns und der gesetzliche Anspruch auf gesetzliche Erwerbsminderungsrente gilt erst nach 5 Jahren Wartezeit. Bis dahin besteht kein Versicherungsschutz.

Daher sollten gerade Berufsanfänger eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen.

Jeder Berufstätige oder Auszubildende sollte sich vor den finanziellen Folgen schützen.

Das Risiko gilt für alle Berufe, egal, ob man nun kaufmännisch oder körperlich tätig ist.

Zu den Risiken gehören nicht nur körperliche Einschränkungen durch Unfälle, Überlastung, Abnutzung oder Verschleiss, sondern auch psychische Erkrankungen wie Depressionen (oft durch beruflichen Stress aber auch Mobbing verursacht), welche immer mehr zunehmen

Zahlen und Fakten, welche für eine Berufsunfähigkeitsversicherung sprechen:

Fast 30% aller Erwerbstätigen scheiden vor Erreichen der Altersgrenze wegen Krankheit, Unfall oder Pflegebedürftigkeit vorzeitig aus dem Berufsleben aus.

Jährlich müssen ca 250.000 Erwerbstätige aus gesundheitlichen Gründen ihren Beruf aufgeben.

Das Risiko der Berufunfähigkeit ist im Durschnitt 2,5 mal größer als das Risiko Arbeitslosigkeit.

Junge Leute sind am stärksten von Nervenleiden, psychischer Erktankungen oder Depressionen durch Stress, Hektik, Mobbing und die ständige Zunahme des Leistungsdruckes im Beruf betroffen.

Was wir für Sie tun:

Analyse der persönlichen Risikosituation und Ermittlung des Versicherungsbedarfes nach ihren Wünschen

Überprüfung und Vergleich von Versicherungsbedingungen und Klauseln

Auswahl der Gesellschaften und Übernahme der Verhandlungen mit den Gesellschaften

Ermittlung von Kostenoptimierungsmöglichkeiten durch Überprüfung und ggf. Änderung oder Kündigung von bestehenden Versicherungsverträgen

Betreuung und Verwaltung von bestehenden Versicherungsverträgen

Unterstützung im Schadensfall

Sie haben Fragen zum Produkt oder wünschen eine Beratung?

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen zum Produkt oder für eine Beratung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie unter (0351) 4706577 oder stellen Sie Ihre Frage(n) über unsere Kontaktanfrage.

>> Hier finden Sie unsere Erstinformation gemäß VersVermV